Familienaufstellungsabend

Verstrickungen im Familiensystem führen zu unbewältigten Konflikten und dadurch verursachten Leid. Unser genetisches Wissen im Verborgenen führt uns in Bereiche der systemischen Verstrickungen. Im Zuge der systemischen Feldarbeit darf das Verborgene auftauchen und erklärbar sein. Und in dieser Klärung darf es auch zu einer Lösung kommen.

Datum: 16. Juli 2016, 18:00 - 22:00 17. Dezember 2016, 18:00 - 22:00
Veranstaltungsort: 2751 Steinabrückl
Trainer/in: Dagmar Kasteliz
Kosten: € 25,- / 150,- (inkl. 20% Mwst.)

26.06.2013

Familienstellen –

phänomenologisches Arbeiten im morphischen Feld

 

Verstrickungen im Familiensystem führen zu unbewältigten Konflikten und dadurch verursachten Leid. Unser genetisches Wissen im Verborgenen führt uns in Bereiche der systemischen Verstrickungen. Im Zuge der systemischen Feldarbeit darf das Verborgene auftauchen und erklärbar sein. Und in dieser Klärung darf es auch zu einer Lösung kommen.

Das Wichtigste befindet sich zwischen dem gefühlten und verborgenen Wissen. Es zeigt sich nämlich, dass wir dem gefühlten Gewissen folgen und gegen das verborgene Wissen verstoßen. Obwohl wir uns nach dem gefühlten Wissen unschuldig fühlen ahndet das verborgene Wissen diese Tat wie eine Schuld. Dieser Gegensatz zwischen diesen Gewissen ist die Grundlage einer jeden Tragödie. Und diese tragischen Verstrickungen führen in Familien zu Krankheiten, Unfällen, Beziehungskonflikten, etc.

Mit Hilfe dieser Arbeit, wo es nicht nur um das Recht der Zugehörigkeit geht, sondern um den Ausgleich von Geben und Nehmen, um Mut und um die Liebe im und zum System, wird dieses verborgene Wissen sichtbar gemacht und es darf zur Lösung und somit auch Heilung kommen.

Das Wesentliche taucht aus dem Verborgenen plötzlich auf wie ein Blitz. Und der Mensch darf sich im Einklang mit seinem System befinden, sein Recht auf Zugehörigkeit wieder erlangen und bewahren.

 

                          Ermöglicht überraschende Einblicke …

 

… in bisher meist unbewusste konfliktbeladene Zusammenhänge – auch über mehrere Generationen hinweg -, aus denen unglückliche Beziehungen und Lebensläufe, schwere Schicksale, Krankheiten und Todessehnsucht leichter verstanden werden.

    Dabei wird erfahren …

 

 

… wie Familienmitglieder insgeheim in Liebe und Treue miteinander verbunden sind – bereit sind, Gesundheit, Lebensfülle und Leben für andere zu opfern – wie aufgrund eines unbewussten Bedürfnisses
nach Ausgleich das Schicksal von Angehörigen früherer Generationen wiederholt wird.

 

    Die Veränderung zur Lösung hin …

 

… hat erstaunliche heilende Wirkungen auf die Einzelnen und ihre Familien und ermöglicht ein neues Verhalten im Sinne der Liebe zu sich selbst und seiner Welt.

 

Das Familienstellen ist hilfreich für Frauen und Männer …

 

die trotz aller Liebe das Zusammenleben in Freundschaft, Partnerschaft und Ehe schwierig und leidvoll erleben

die allein leben trotz des Wunsches, eine Liebes- und Lebensbeziehung zu beginnen

die beabsichtigen, eine Beziehung zu beenden und belastende Verstrickungen klären möchten

die Beziehungen in ihrer Gegenwarts- oder Herkunftsfamilie trotz bester Absichten als belastend und   problematisch erleben

die Klärung und Hilfe brauchen bei schweren seelischen oder organischen Störungen bzw. Krankheiten wie Sucht, Depression, Suizidwunsch oder Krebs

für Eltern, deren Kinder verhaltensauffällig sind oder andere ernste Probleme haben.

 

 

Kosten: für Beobachter und Repräsentanten € 25,-

Für Aufstellungsarbeit € 150,-

Für Paaraufstellung € 250,-

 

Wachstum entfaltet sich erst wenn Vergangenes vorbei sein darf.

(Bert Hellinger)

Letzte Aktualisierung: 23. November 2016

systemische-aufstellungsarbeit Systemisches Teambuilding Institut ithink4